Kopie von pinterest-5-belohnungen-nach-dem-training-2-female-fitness24.de

Intuitiv essen – was ist das?

Hinweis Partnerlinks{Werbung, unbeauftragt}

Intuitiv essen – was ist das?

Hast du schon mal vom intuitiven essen gehört? In diesem Beitrag schreibe ich darüber, was Intuitives essen in meinen Augen bedeutet. Intuitives essen ist keine Diät oder ein festgeschriebenes Essverhalten wie z.B. Low Carb. Es ist so ziemlich das Gegenteil von einer Diät. Denn beim Intuitiven essen spielst nur du eine Rolle und keine Regeln von außen. Hier gibt dir niemand vor, was du wann und in welcher Menge essen sollst. Ist die Vorstellung, frei von Einflüssen von irgendwelchen Diät-Ratgebern nicht unheimlich befreiend?

Wenn du niemals eine Diät gemacht hast oder dich nach einer bestimmten Ernährungsform ernährt hast, dann hast du dir mit ziemlicher Sicherheit dein natürliches und von Natur aus eigenes Essverhalten beibehalten. Du hörst auf deinen Körper. Er sagt dir, wann du essen solltest und er sagt dir auch, wann du aufhören sollst. Wenn du richtigen körperlichen Hunger hast, solltest du essen. Wenn du dein Sättigungsgefühl spürst, hörst du auf. Du arbeitest praktisch mit deinem Körper zusammen. Er sagt dir auch, was er gerade braucht, wenn du also keine Lust hat, auf einen Salat sondern auf z.B. Nudeln, dann braucht dein Körper diese Energie. Würdest du trotzdem den Salat essen, würde er dich nicht richtig sättigen und nicht dein Hungergefühl (nach Nudel) befriedigen. Es wird dir wahrscheinlich etwas „fehlen“.

Beim intuitiven essen spürst du immer wieder in dich hinein: bin ich jetzt satt? Habe ich noch Hunger? Möchte ich noch etwas anderes essen? Es ist alles erlaubt – keine Verbote von bestimmten Lebensmitteln oder vorgeschriebene Uhrzeiten. Dein Körper weiß, wann es für dich am besten ist, zu essen. Es geht darum, dass du dich beim Essen und mit deinem Körper wohlfühlst.

Vielen Menschen geht es so, dass sie das natürliche Essverhalten im Laufe der Zeit verloren haben. Sie stehen nicht mehr mit ihrem Körper in Verbindung. Die Ursachen sind vielfältig und sehr individuell. Zum Beispiel können es Glaubenssätze sein. Früher, als Kind, wurde dir vielleicht immer gesagt, dass du deinen Teller leer essen musst. Und heute machst du das immer noch. Egal, ob du in wirklich kein schon satt bist. Auch sämtliche Diäten können dazu führen bzw. führen dazu, dass man die Verbindung zum eigenen Körper verliert. Und je mehr Diäten jemand gemacht hat, oder je mehr „Diätwissen“ jemand im Laufe der Jahre angesammelt hat, umso mehr ist das natürliche Essverhalten verschüttet worden.

Doch dieses intuitive essen kann jeder wieder lernen! Und sobald man sich alles wieder erlaubt, wird der Druck genommen. Die „verbotenen“ Lebensmittel sind dann nicht mehr so verlockend. Essen spielt dann einfach keine so große Rolle mehr. Der Kopf wir frei für schöne / interessantere Dinge, wenn die Gedanken nicht ständig ums Essen kreisen oder man sich fertig macht, weil man einen Schokoriegel gegessen hat.

Du möchtest mehr zu diesem Thema erfahren? Dann schau‘ mal hier vorbei. Dort empfehle ich einen Podcast, der sich intensiv mit diesem Thema auseinandersetzt!

 

 

intuitiv-essen-was-ist-das-5-female-fitness24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere