bist-du-auf-diaet-ohne-es-zu-wissen-female-fitness24.de-titel

Bist du auf Diät ohne es zu wissen?

diese-seite-enthaelt-partnerlinks-beim-kauf-wird-eine-kleine-provision-gezahlt-der-preis-aendert-sich-dadurch-nichtWerbung, unbeauftragt.

Bist du auf Diät ohne es zu wissen?

Vielleicht glaubst du, dass du mit Diäten nichts am Hut hast. Du hältst dich nicht an einen bestimmten Ernährungsplan. Kochst nicht vorgeschriebene Rezepte nach etc. Es kann aber trotzdem sein, dass du unbewusst ständig eine Diät machst. Ich erkläre auch gleich, warum.

In diesem Beitrag gebe ich dir einige Beispiele, die als Diät-Wissen gelten können. Das soll dir dabei helfen, diese unbewussten Muster zu erkennen. So hast du die Möglichkeit, sie aufzulösen. Und neue Gewohnheiten und Verhaltensweisen statt dessen zu pflegen.

Uns wird tagtäglich eingebläut, wie wir auszusehen haben – im Fernsehen, in der Werbung, auf Social Media. Die Diät-Industrie suggeriert uns, dass die einzige Lösung eine Diät ist. So entsteht mit der Zeit diese bewusste oder unbewusste Diät-Mentalität.

All diese Gedanken führen dich weg von dir selbst. Du verlernst, dir und deinem Körper zu vertrauen.

Unbewusstes Diät-Verhalten kann dich davon abhalten, ein befreites Essverhalten zu leben und dein Wunschgewicht zu erreichen. Diese Diät-Mentalität hindert dich daran, auf deine Körpersignale zu hören bzw. entsprechend zu handeln. Durch diese erzwungenen Einschränkungen nimmst du immer weiter zu. Sie sorgen für schlechtes Gewissen und die Folge sind oft Essanfälle und Heißhunger. Durch diese Extreme nimmst du viel mehr Energie zu dir, als du eigentlich brauchst.

Genießt du hingegen dein Essen – und das, worauf du wirklich Appetit hast, isst du viel bewusster. Du bist viel eher satt, zufrieden und glücklich.

Bist du auf Diät ohne es zu wissen? – Hier einige Beispiele:

Du isst nicht das, was du eigentlich essen möchtest.

Angenommen, du hast einen riesen Hunger. Sagen wir, auf Nudeln mit Tomatensoße. Das wäre jetzt das Größte! Du kannst sie schon förmlich schmecken. Aber plötzlich taucht ein Gedanke auf. „Ja, Nudeln. Die wären jetzt toll. Aber die Kohlenhydrate?! Ich weiß nicht. Vielleicht sollte ich lieber einen Rohkostsalat essen. Der ist doch viel gesünder…“

Was machst du? Du isst den Salat. Er schmeckt dir nicht. Du kaust lustlos darauf herum. Er macht dich nicht satt. Du fühlst dich irgendwie nicht so wirklich glücklich damit. Du denkst die ganze Zeit an die Nudeln. Das Hungergefühl ist immer noch da. Und schlechte Laune. Aus Frust isst du später noch die ganze Packung Kekse oder eine Tafel Schokolade und fühlst dich noch schlechter.

Das ist ein Beispiel für typisches Diät-Verhalten. Wenn du einfach die leckeren Nudeln gegessen hättest. Mit Genuss. Jeden Bissen. Du wärst glücklich und satt gewesen. Du hättest deinem Körper genau die Energie gegeben, die er in diesem Moment gebraucht hat.

Bist du auf Diät ohne es zu wissen? – Du hast ein schlechtes Gewissen

Du unterteilst dein Essen in „gut“ und „schlecht“. Wenn du nun etwas von dem „schlechten“ Essen isst, machst du dich stundenlang fertig. Das ist Diät-Mentalität. Wenn du dir sagst, dass Schokolade „schlecht“ ist – wird sie umso reizvoller. Irgendwann fällst du förmlich über sie her. Aber statt sie zu genießen – ein paar Stücke davon – verschlingst du die ganze Tafel. Und hinterher hast du ein schlechtes Gewissen.

Ein Teufelskreis. Beim intuitiven essen ist alles erlaubt. Es gibt kein Gut und Böse.

Wenn du Lust hast auf Schokolade, nimmst du dir welche. Und genießt sie einfach. Danach geht dein Tag einfach ganz normal weiter.

Und du fühlst dich gut. Ohne einen Gedanken an die Schokolade. Außer, du denkst daran, wie lecker sie war.

bist-du-auf-diaet-ohne-es-zu-wissen-2-female-fitness24.de
Pin it!
Bist du auf Diät ohne es zu wissen? – Du denkst immer wieder, dass du abnehmen solltest.

Deine Gedanken kreisen immer wieder darum, dass du dich zu dick findest. Wenn du dich im Spiegel anschaust oder an einer Schaufensterscheibe vorbeigehst. Du akzeptierst dich eigentlich nicht so, wie du bist.

Bist du auf Diät ohne es zu wissen? – Du ignorierst deine Körpersignale.

Du verspürst eindeutigen Hunger. Aber statt etwas zu essen, zögerst du es hinaus. Die Folge können Schwächegefühl und Heißhunger sein. Oft endet es auch in einem Essanfall. Dadurch wird meist viel mehr Energie aufgenommen, als eigentlich benötigt wird.

Bist du auf Diät ohne es zu wissen? – Weitere Beispiele:

  • Du vergleichst dich mit anderen.
  • Du stellst dich oft auf die Waage um dein Gewicht zu kontrollieren.
  • Du zählst oder schätzt die Kalorien von deinem Essen.
  • Du versuchst generell weniger oder wenig zu essen um abzunehmen.

Doch wie kannst du diese Diät-Mentalität beenden?

  • Ersetzte bei deinen Diät-Gedanken die negativen durch Positive Gedanken. Statt zu denken: „Ich bin zu dick. Ich muss abnehmen.“ Kannst du z.B. denken: „Ich dankbar für meinen Körper. Ich verhalte mich so, dass ich intuitiv mein persönliches Wunschgewicht erreiche.“
  • Wenn du beim nächsten Mal feststellst, dass du Kalorien zählst, halte inne. Genieße dein Essen – so lange bis du satt bist. Du kannst z.B. auch deine Kalorien-App löschen, falls du eine benutzt hast.
  • Entfolge Profilen, die dich schlecht fühlen lassen und folge nur noch den Profilen, die dir ein gutes Gefühl geben.
  • Achte bewusst auf deine Körpersignale wie z.B Hunger und Sättigung. Sie haben eine einfache Funktion – sie sagen dir, wann du essen solltest und wann du aufhören solltest.
  • Vergiss‘ Verbote und Einschränkungen – sie führen zu Heißhunger, Essanfällen und einem schlechten Gewissen. Erlaube dir alles und genieße es ganz bewusst! So nimmst du gleichzeitig bestimmten Nahrungsmittel eine zu große Bedeutung und ihren Reiz.

 

Viele weitere Tipps findest du in folgenden Beiträgen:

Intuitiv essen – was ist das?

Du möchtest eine Diät machen? Tu’s nicht.

Tipps und Beispiele, wie du emotionalen Hunger von richtigem Hunger unterscheiden kannst

Welche Arten von Hunger gibt es?

Welche Vorteile bietet dir intuitives essen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*