gesunde Mahlzeiten vorkochen

Gesunde Mahlzeiten vorkochen – Meal Prep

Meal Prep: Gesunde Mahlzeiten vorkochen und dabei gesund und dauerhaft abnehmen

Wie Sie das am besten bewerkstelligen? Ganz einfach: Gesunde Mahlzeiten vorkochen kann Ihnen dabei helfen, sich gesund zu ernähren und zudem kostbare Zeit einzusparen.

Tatsache ist, wir haben immer weniger Zeit, dabei handelt es sich nicht nur um ein eingeschränktes Zeitfenster für die Familie, sondern auch für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Heute muss alles schnell gehen und einfach in der Handhabung sein. 

Das Vorkochen wird als Meal Prep – Kurzform für Meal Preparation – bezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Prinzip, welches viele Namen hat. Dabei treffen alle Bezeichnungen den Kern und lassen sich ganz einfach mit „Mahlzeiten vorbereiten“ übersetzen.

Dahinter verbirgt sich nicht anderes, als die Mahlzeiten, die man in den nächsten Tagen zu sich nehmen möchte, vorzukochen. Gesunde Mahlzeiten vorkochen bietet viele Vorteile und vereinfacht das Alltagsleben enorm. Ob das Meal Prep auch für Sie Sinn macht und warum Sie damit gesund und dauerhaft abnehmen können, ebenso wie ein paar Rezeptideen zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Das so genannte Meal Prep – Was verbirgt sich dahinter?

Gesunde Mahlzeiten vorkochen Insbesondere berufstätige Menschen, aber auch Familien mit diversen sportlichen Freizeitaktivitäten führen ein durch und durch geschäftiges Leben und sind mitunter ständig unterwegs.

Zu viel Freizeit haben die wenigsten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Schüler, ein Student, ein Angestellter oder auch selbstständig tätig sind – zumeist ist in der Mittagspause keine Zeit, zu kochen und sein Essen vorzubereiten und sich gesund zu ernähren.

Die Folge: Es wird zu ungesunden Snacks oder zu Fast Food gegriffen. Hierin liegt auch der Grund, warum Übergewicht besonders da verbreitet ist, wo Stress den (Arbeits)Alltag dominiert und die körperliche Fitness zu kurz kommt. Und genau an diesem Punkt greift das gesunde Mahlzeiten vorkochen – das Meal Prep.

Kochen Sie Ihre Mahlzeiten vor, so verschafft Ihnen das nicht nur mehr Zeit, sondern Sie können auch gesund und dauerhaft abnehmen, weil Sie sich täglich gesünder und bewusster ernähren.

Kurz und kompakt: Meal Prep ermöglicht es Ihnen, Zeit einzusparen und sich zugleich gesund zu ernähren. Hinzu kommt eine weitere Tatsache, die nicht von der Hand zu weisen ist:

Das Vorkochen schont den eigenen Geldbeutel und der Geschmack des Selbstgekochten ist meistens weitaus besser als der Geschmack von Fast Food.

Was Sie beim Vorkochen beachten sollten?

Zunächst einmal sollten Sie damit beginnen, sich zu überlegen, für welchen Zeitraum Sie welche Mahlzeiten vorbereiten möchten. Es ist absolut ausreichend, sich das Mittagessen vorzukochen, wenn Sie zum Frühstück und zum Abendessen zu Haus sind. Zudem sollten Sie es nicht versäumen, sich ein paar kleine Snacks für zwischendurch einzupacken.

Achten Sie darauf, dass diese gesund sind, empfehlenswert wären beispielsweise Karottensticks, und keine Schokoriegel. Ernähren Sie sich auf diese Weise gesund – und dauerhaft abnehmen fällt leichter.

Tatsächlich hängt Ihr Meal-Prep Plan davon ab, welche und wie viele Mahlzeiten Sie benötigen und Ihr Alltag gestaltet ist. Hier ist etwas Kreativität gefragt – probieren Sie einfach ein paar unterschiedliche Varianten aus und schauen, was für Sie am besten funktioniert.

Letztlich können Sie (fast) alle Gericht vorkochen und einfrieren. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich einfach inspirieren und vor allem von Ihrem Geschmack leiten.

Tipps und Kniffe, um gesunde Mahlzeiten vorkochen zu können

– Verwenden Sie den richtigen Behälter zum gesunde Mahlzeiten vorkochen: Das klingt recht einfach, ist jedoch sehr wichtig, denn Sie benötigen zum Aufbewahren der vorgekochten Mahlzeiten gute Frischhaltedosen. Wenn Sie zudem Ihr Essen mit Hilfe einer Mikrowelle erwärmen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese Dosen auch für die Mikrowelle geeignet sind.

Gesunde Mahlzeiten vorkochen Am besten eignen sich BPA-freie Frischhaltedosen, die Sie im Geschirrspüler reinigen können und die mikrowellenfest sind und zudem einen Auslaufschutz bieten. Frischhaltedosen, die Sie im Set erhalten, haben zudem den Vorteil, dass sich die Dosen (oftmals unterschiedlicher Größe) stapeln lassen. Das sorgt beim Transport nicht nur für die nötige Stabilität, sondern auch für weniger Platz, der benötigt wird, um die Dosen, wenn sie einmal nicht benötigt werden, wegzuräumen.

gesunde Mahlzeiten vorkochen

Zum Shop

– Planen Sie gesunde Mahlzeiten vorzukochen: Bereits vor Ihrem Einkauf sollten Sie sich gut überlegen, was Sie denn vorbereiten möchten. Zu Beginn der Umstellung auf das Vorkochen sollten Sie zunächst für zwei oder maximal drei Tage vorkochen und damit auch planen, nicht für einen längeren Zeitraum.

Wenn Sie Beilagen wie beispielsweise Nudeln oder auch Reis für gesunde Mahlzeiten vorkochen möchten, so können Sie dies natürlich in einer großen Menge. Im Übrigen verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass tiefgekühltes Gemüse ungesünder ist als frisches. Dies entspricht nicht der Wahrheit.

Wenn Sie also gesunde Mahlzeiten vorkochen, können Sie ganz getrost auch zu Tiefkühlgemüse greifen, es spricht nichts dagegen. Einzig und allein die Konsistenz der aufgetauten Tiefkühlware mag zumeist nicht ganz so knackig sein wie bei frischem Gemüse. Ansonsten steht dieses Gemüse dem Frischen in nichts nach, auch damit können Sie gesund und dauerhaft abnehmen.

– Grundlage für gesunde Mahlzeiten vorkochen: die Kalorien beachten: Wenn Sie ein besonderer Fitness-Liebhaber sind, können Sie Meal Prep auch zur Einhaltung Ihres aufgestellten Ernährungsplanes nutzen. Denn auf diese Weise sind Sie nicht angewiesen auf das Essen in der Kantine oder im Imbiss, sondern können gesunde Mahlzeiten vorkochen. Sie können bestimmen und wissen genau, welche Nährwerte Ihr Essen beinhaltet.

gesunde Mahlzeiten vorkochen

Zum Shop

– Gesunde Mahlzeiten vorkochen und dabei auch noch Zeit gewinnen:

Der Gewinn an Zeit, den man durch das gesunde Mahlzeiten vorkochen erhält, ist ein toller Nebeneffekt. Essen Sie gesünder und sparen Sie Zeit mit gesunde Mahlzeiten vorkochen. Auf diese Weise wird Ihr Leben erleichtert und nicht komplizierter gestaltet.

Bereits im Voraus können Sie zudem überlegen wieviel Aufwand und Zeit Sie in gesunde Mahlzeiten vorkochen investieren möchten und wie viel Sie investieren können. Einige werden feststellen, dass es ihnen leichter fällt, am Abend bereits für einige Tage gesunde Mahlzeiten vorkochen, andere kochen am Abend für den darauffolgenden Tag vor.

Wenn Sie vorkochen und die Möglichkeit haben, dieses Essen sofort einzufrieren, so können Sie sicher sein, dass das Essen stets frisch bleibt. Gesunde Mahlzeiten vorkochen bedeutet natürlich auch einiges an Gemüseschnippelei.

Doch auch hier gibt es einen kleinen Tipp: Alle paar Monate könnten Sie einen kleinen Gemüse-Schnippel-Marathon einlegen und dieses Gemüse dann einfrieren.

Auf diese Weise nervt nicht die wöchentliche Schnippelei, sondern der Zeitpunkt wird auf einen Tag bzw. Abend alle paar Monate reduziert und Sie können das Gemüse nach Wahl zu Fleisch etc. hinzugeben, wenn Sie gesunde Mahlzeiten vorkochen.

Gesunde Mahlzeiten vorkochen – Gewinnen Sie Routine beim gesunde Mahlzeiten vorkochen:

Aller Anfang ist schwer. Hierin liegt nicht nur ein vielleicht nervenden Sprichwort, sondern auch die Wahrheit. Insbesondere zu Beginn dieser Umstellung auf gesunde Mahlzeiten vorkochen wird man sich vielleicht etwas schwer tun, die Vorbereitungen stets einzuhalten.

Verlieren Sie jedoch nicht die Motivation, auch wenn mal keine Zeit zur Vorbereitung gesunde Mahlzeiten vorkochen ist. Dann wird das zeitnah nachgeholt. Sie werden schnell bemerken, wie das gesunde Mahlzeiten vorkochen Ihr Leben erleichtert. Mit anwachsender Routine werden auch die Vorbereitungen leichter von der Hand gehen.

Gesunde Mahlzeiten vorkochen – Rezeptideen

Selbstverständlich können Sie alles Mögliche vorkochen, einfrieren und später verwenden. Entscheidend ist allein Ihr Geschmack.

gesunde Mahlzeiten vorkochenZum Shop

 

Sie möchten Ihre Mahlzeiten optimal transportieren? Schauen Sie einmal hier nach!

Dennoch hier ein paar kleine Rezeptanregungen für gesunde Mahlzeiten vorkochen:

Gesunde Mahlzeiten vorkochen

– Die Protein-Pizza:

o Zutaten (für eine Person):

  • 80g Whey Protein
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 120g Magerquark
  • 40g Butter
  • 1 EL Olivenöl und Salz

o Der Backofen muss auf 200 Grad vorgeheizt werden. In der Zwischenzeit vermengen Sie das Protein mit dem Backpulver und einer Prise Salz. Verrühren Sie dann die Butter mit dem Quark und geben diese Mischung auf das Protein. Vermengen Sie nun alles gut miteinander. Rollen Sie den Teig nun auf einem Backblech aus und bestreichen diesen dann mit etwas Olivenöl. Dann können Sie die Pizza nach Belieben belegen. Für 15 Minuten muss die Pizza dann backen.

Gesunde Mahlzeiten vorkochen – Gemüse-Kräuterquark (besonders gut als Dip geeignet):

o Zutaten (für eine Person):

  • 250g Magerquark
  • etwas italienische Kräuter
  • Milch
  • eine Prise Salz
  • Pfeffer
  • etwas Gemüse nach Belieben

o Vermischen Sie zunächst die italienischen Kräuter mit dem Quark und fügen drei Esslöffel Milch, sowie eine Prise Salz und etwas Pfeffer hinzu und vermengen Sie alles miteinander – so lange, bis alles eine cremige Masse ist. Besonders gut eignen sich Paprika, Kohlrabi oder auch Möhren, um in den Quark zu dippen und diesen zu genießen.

zum Shop

zum Shop

zum Shop

Folgender Artikel könnten Sie auch interessieren:

„Mahlzeiten Tasche kaufen – Meal Management Bags“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen